Startseite

Projekt A10 - Adressierung von α5β1-Integrin zur Bildgebung von Tumorangiogenese und für antiangiogenetische Therapie

Obgleich der Transmembranrezeptor αvβ3-Integrin seit Jahren als spezifischer zellulärer Marker für angiogenetische Aktivität angesehen wird, legen jüngste Forschungsergebnisse nahe, dass ein anderer Integrin-Subtyp, α5β1-Integrin, weitaus besser für diesen Zweck geeignet sein könnte. Im Rahmen dieses Projekts soll das Potential von α5β1-Integrin als molekulares Ziel für neue Bildgebungssonden sowie antiangiogenetische Therapeutika genutzt werden. Weiterhin ist geplant, die Expression von α5β1-Integrin hinsichtlich einer möglichen Wechselwirkung mit anderen Angiogenesemarkern, wie αvβ3-Integrin und der onkofötalen Splicevariante von Fibronectin, Extradomäne B, zu charakterisieren.

 

 




Events
02.04.2020 09:00
In Vivo Magnetic Resonance – Recent Methods and Advances
01.04.2020 15:30
“Radiotheragnostics in Cancer Research – Terbium Sisters and Beyond”
22.05.2019 13:00
The curious case of the molecular subtypes of glioblastoma
28.03.2019 00:00
Girls´ Day-Angebot im TranslaTUM
06.03.2019 11:30
HSP110 as a therapeutic target in colorectal cancer: from crystals to drug selection
12.02.2019 17:00
Lecture “From yolk sac to neurodegeneration: the multiple facets if microgli” by