Startseite

Events

PDF

 

 



Walter Brendel Zentrum für Experimentelle Medizin (WBEx)
Marchioninistr. 27
D-81377 München

 



TranslaTUM
Zentralinstitut für Translationale Krebsforschung
Einsteinstr. 25
81369 München

PDF

 

 



TranslaTUM
Seminar Room 22.00.44 (Ground Floor)
MRI
Einsteinstraße 25
81675 München

PDF

Hörsaal 4 / Klinikum der Universität München,
Campus Großhadern
München

News

Das Teilprojekt C9 hat eine neu Publikation veröffentlicht:

 

Adaptive rewiring of oncogenic signaling in response to MTOR blockade in pancreatic cancer

 

 

Weiterlesen
Die Teilprojekte C7 und Z2 haben eine neue Publikation veröffentlicht:

 

A novel chimeric oncolytic virus vector for improved safety and efficacy in 1 hepatocellular carcinoma

Weiterlesen
Das Teilprojekt B11 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Modeling and predicting tumor response in radioligand therapy

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt A01 hat eine neue Publikation veröffentlicht.

 

Multi-Spectral Optoacoustic Tomography (MSOT) of human breast cancer.

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt A10 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Dimer formation of GdDO3A-arylsulfonamide complexes causes loss of pH-dependency of relaxivity

 

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt C09 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

MTOR inhibitor-based combination therapies for pancreatic cancer

 

 

Weiterlesen

Das Teilprojekt A7 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Imaging of Extracellular pH Using Hyperpolarized Molecules

 

Weiterlesen

Neue Einblicke in den Tumorstoffwechsel

Ein Gefäß mit Zymonsäure. Dahinter sind unscharf die Autoren der Studie zu erkennen.

Mithilfe von Zymonsäure lassen sich Veränderungen des pH-Werts im Körper sichtbar machen. (Bild: Heddergott / TUM)

11.05.2017,  Forschung 

Bei Tumoren, Entzündungen und Durchblutungsstörungen gerät der Säure-Basen-Haushalt des Körpers lokal aus dem Gleichgewicht. Diese Veränderungen des pH-Werts ließen sich etwa für die Erfolgskontrolle von Krebsbehandlungen nutzen. Bisher fehlt aber eine Bildgebungsmethode, um sie in Patienten sichtbar zu machen. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat jetzt einen pH-Sensor entwickelt, der mittels Magnetresonanztomographie (MRT) den pH-Wert abbildet – nicht-invasiv und ohne Strahlenbelastung.

Bei einem Magnetresonanz-Experiment mit Tumorzellen fand Dr. Franz Schilling, Physiker an der TUM, vor vier Jahren Signale eines Moleküls, das sehr empfindlich auf pH-Veränderungen reagiert. Dieser Stoff – Zymonsäure, wie sich in weiteren Untersuchungen herausstellte – könnte in Zukunft für die medizinische Bildgebung eine wichtige Rolle spielen. Als Biosensor für pH-Werte könnte das Molekül Einblicke in den Körper eröffnen, die so bislang nicht möglich waren.

„Mit einer geeigneten pH-Wert-Bildgebung könnte man krankhafte Veränderungen des Gewebes und insbesondere Stoffwechselprozesse von Tumoren sichtbar machen“, erläutert Franz Schilling. Die Umgebung von Tumoren und Entzündungen ist meist etwas saurer als die von gesundem Gewebe und wird in Zusammenhang mit der Aggressivität von Tumoren gebracht. Auch für die Prognose von Behandlungen sieht Schilling Perspektiven: „pH-Werte sind auch interessant, wenn es darum geht, die Wirksamkeit von Tumorbehandlungen zu beurteilen. Noch bevor ein erfolgreich behandelter Tumor kleiner wird, könnte sich sein Stoffwechsel und damit der pH-Wert seiner Umgebung ändern. Durch eine geeignete pH-Bildgebungsmethode wüsste man viel früher, ob man den richtigen Ansatz gewählt hat.“

Schilling leitet mittlerweile die Arbeitsgruppe für Präklinische Bildgebung und Medizinische Physik an der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin des Klinikums rechts der Isar der TUM. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Physik, Chemie und Medizin hat er in den vergangenen Jahren an Zymonsäure als Biosensor geforscht. Im Fachmagazin „Nature Communications“ beschreibt das Team, wie damit pH-Werte im Körper von Kleintieren zuverlässig dargestellt werden können.

 

Link

 

Weiterlesen
MINDFUL (Multimodal ImagiNg Data Flow StUdy Lab) is a central system for the collection of data in preclinical studies developed within the SFB824 consortium.

Its main features are:

 

- All data are recorded and stored in a central, platform-independent database

- The design of the individual studies is presented textually and graphically

- License and protocols are registered and saved for each study

- The course of the study can be tracked textually and graphically

- Multimodal images can be viewed directly in the system

- Granular rights management system for data access

- Platform-independent user interface of the system running in a browser

- The system is accessible from anywhere - even from mobile devices

 

 

Weiterlesen
Während der letzten Wochen wurde unser präklinisches 7T MRT erfolgreich zu einer Bruker Biospec Konsole auf dem neuesten Stand der Technik umgerüstet. Somit sind wir für die Implementierung neuer Pulssequenzen und die Anwendung optimierter MRT-Protokolle ausgestattet. Heute konnten wir die ersten in vivo Bilder nach der Konversion aufnehmen. Ein beispielhaftes Bild einer Schicht durch eine Ratten-Leber ist unten gezeigt.

 

 

Weiterlesen

Preclinical imaging core facility at TranslaTUM

 

The new Central Institute for Translational Cancer Research (TranslaTUM) will offer over 5600 square meters of research space and state-of-the-art laboratory equipment to 16 interdisciplinary working groups devoted exclusively to oncologic research projects. The synergistic interaction of medical scientists, molecular and cell biologists, chemists, engineers and physicists will lead to an increase in translational transfer of newly created knowledge into clinical oncological applications. A key role in this approach will be played by the TranslaTUM’s central services: an animal core facility, a sequencing unit, cell analytics and a fully equipped preclinical imaging core facility (ICF).

 

The ICF comprises modern imaging laboratories and dedicated animal housing, which are completely integrated within the radiation control area under high hygiene (SPF), biosafety (S2) and security conditions. By this means, the compliance with the latest guidelines for animal research and handling of radionuclides is ensured.

 

The ICF will gather both spatially and functionally a large set of multimodal and high-performance small-animal imaging infrastructure: MR, MSOT, US, PET, SPECT, CT and Phase-Contrast-CT. The joint operation of these modalities will host a broad variety of imaging studies employing established and validated methods including GMP produced radiopharmaceuticals. Two facility leaders, one with technical and one with biochemical scientific experience in preclinical imaging, are responsible for supervising and coordinating the proper functioning of the imaging facility. Their close and frequent interaction with the TranslaTUM research groups will contribute to the successful implementation of the institute’s scientific agenda.

 

Larger Image

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt C9 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Oncogenic signalling of cancer drivers - Context matters

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt C09 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Class I histone deacetylases regulate p53/NF-κB crosstalk in cancer cells

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt B08 hat ein neues Abstract veröffentlicht:

 

The role of p27 in pheochromocytoma development

 

Weiterlesen
Die Teilprojekte C04, C06 und Z02 haben ein neues Abstract veröffentlicht:

 

Evaluierung und prognostische Bedeutung multiparametrischer Magnetresonanz-Bildgebungsmethoden im PDAC

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt B8 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Targeting PI3K/mTOR signaling exerts potent antitumor activity in pheochromocytoma in vivo

 

Weiterlesen
Die Teilprojekte C04, C06 und Z02 haben eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Co-clinical assessment of tumor cellularity in pancreatic cancer

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt C09 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

HDAC1 and HDAC2 integrate the expression of p53 mutants in pancreatic cancer

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt C09 hat eine neue Publikation veröffentlicht

 

Concepts to target MYC in pancreatic cancer

Weiterlesen
Die Teilprojekte C10, Z2 und Z3 haben eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Immuno-PET Imaging of Engineered HumanT Cells in Tumors

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt A8 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Tumor uptake of anti‐CD20 Fabs depends on tumor perfusion

 

Weiterlesen
Die Teilprojekte A05, A07 und Z02 haben eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Probing lactate secretion in tumours with hyperpolarised NMR

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt C8 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

New drugs for medullary thyroid cancer: new promises?

 

Weiterlesen
Die Teilprojekte C03, Z01 und Z02 haben eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Targeted positron emission tomography imaging of CXCR4 expression in patients with acute myeloid leukemia.

 

Weiterlesen
DasTeilprojekt Z02 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Structure-Preserving Color Normalization and Sparse Stain Separation for Histological Images.

 

Weiterlesen
Die Teilprojekte C04, C06 und Z02  haben eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Modeling Therapy Response and Spatial Tissue Distribution of Erlotinib in Pancreatic Cancer

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt C04 & C09 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

KrasG12D induces EGFR-MYC cross signaling in murine primary pancreatic ductal epithelial cells

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt Z02 & A01 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Early recognition of lung cancer by integrin targeted imaging in K-ras mouse model

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt C09 hat eine neue Publikation veröffentlicht:

 

PI3K signaling in pancreatic cancer progression and maintenance

 

Weiterlesen

Es wurde ein Vortrag von Craig Malloy gehalten:

 

Abstract von Craig Malloy, M.D. (Vortrag auf der ICMRM - International Conference on Magnetic Resonance Microscopy ;  Munich, Germany I 2nd - 6th August, 2015 ; Conference Chair: Prof. Dr. Axel Haase ; SFB 824 - Teilprojekt A07)

 

PDF

 

Weiterlesen
Die Teilprojekte A8 und B2 haben eine neue Publikation veröffentlicht:

 

Anticalins directed against the fibronectin extra domain B as diagnostic tracers for glioblastomas

 

Weiterlesen

Die Klinik und Poliklinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie (Direktor: Univ.-Prof. Dr. S. E. Combs) des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n Technische/n Assistent/in (MTA / BTA / CTA)

 

Weiterlesen
Das Teilprojekt B8 hat eine neue Publikation veröffentlicht.

 

SSTR3 is a putative target for the medical treatment of gonadotroph adenomas of the pituitary

 

Weiterlesen




Events
22.05.2019 13:00
The curious case of the molecular subtypes of glioblastoma
28.03.2019 00:00
Girls´ Day-Angebot im TranslaTUM
06.03.2019 11:30
HSP110 as a therapeutic target in colorectal cancer: from crystals to drug selection
12.02.2019 17:00
Lecture “From yolk sac to neurodegeneration: the multiple facets if microgli” by